Grüne befürchten durch Aufnahmestopp am Kindergarten St. Jodok den kurzfristigen Wegfall von Kindergartenplätzen in Landshut

Stefan Gruber stv. Fraktionsvorsitzender

Stefan Gruber
stv. Fraktionsvorsitzender

Offenbar wegen maroder Bausubstanz und Unklarheit darüber, wie es mit dem Gebäude des Caritas-Kindergartens St. Jodok weitergegen soll, sind an dem Kindergarten derzeit keine Anmeldungen mehr möglich.

Es ist zu befürchten, dass dieser Aufnahmestopp auch eine Teilschließung des Kindergartens zur Folge haben wird, und somit mit einem kurzfristigen Wegfall von Kindergartenplätzen zu rechnen ist.

„Das führt zu erheblicher Unsicherheit bei den Eltern“, so Stefan Gruber, Stadtrat der Grünen und Mitglied im Jugendhilfeausschuss. Deshalb fordern die Grünen nun Aufklärung darüber, wie es an der Marienstraße weitergehen soll, bzw. welche Alternativen angedacht werden müssen. „Wir können uns in der Stadt Landshut einen Wegfall von Kindergartenplätzen – wenn auch nur vorübergehend – nicht leisten“, sagt Gruber und verweist auf die nach wie vor angespannte Situation bei den Kiga-Plätzen in der Stadt Landshut.

Verwandte Artikel