Dr. Thomas Keyßner

„Ich möchte unsere einzigartige historische Innenstadt erhalten und lebendiger machen und daher mehr Platz schaffen für Menschen, weniger Autos.“

Thomas Keyßner ist Stadtrat seit 1996. Seither war er 12 Jahre lang Fraktionsvorsitzender, dann 12 Jahre lang Zweiter Bürgermeister.

Nach dem Motto „global denken, lokal handeln“ hat er sich von Beginn an für eine klima- und menschenfreundliche Verkehrspolitik eingesetzt. Gerade in den letzten Jahren als Bürgermeister hat er sich für Landshut als Radlstadt stark gemacht. Daran möchte er jetzt anknüpfen im Verkehrssenat und als Verwaltungsbeirat Verkehr. „Ich möchte unsere einzigartige historische Innenstadt erhalten und lebendiger machen und daher mehr Platz schaffen für Menschen, weniger für Autos.“

Weil in Landshut auch der Denkmalschutz für ihn ganz wichtig ist, gehört er erstmals dem Bausenat an. „Hier geht es außerdem um große Herausforderungen in einer wachsenden Stadt: endlich bezahlbare Wohnungen bauen und zugleich aber unsere tollen Grünstrukturen für die Naherholung erhalten. Das ist fast ein Spagat. Den können wir aber durchstehen, wenn wir endlich viel sparsamer mit unseren Flächen umgehen und Mobilität neu denken.“

Das grüne Landshut zu Fuß oder mit dem Radl „erfahren“ – da verbindet sich für Thomas Keyßner Politik und Freizeit. Und gerne kommt er dabei auch mit den Bürger*innen ins Gespräch, bei Radroutenchecks oder Stadtteiltreffs. „Schon heute lade ich Sie ganz herzlich ein, bei einer dieser Touren einmal dabeizusein.“

 

Funktionen im Zusammenhang mit der Stadtratsarbeit:

  • Mitglied im Bausenat
  • Mitglied im Personalsenat
  • Mitglied im Verkehrssenat