Iris Haas

Iris Haas

„Ich lebe gerne in Landshut und freue mich darauf, für eine umweltfreundliche Mobilität, nachhaltige Stadtentwicklung und den Naturschutz einzutreten.“

Iris Haas ist geboren und aufgewachsen im bayrischen Oberland im Landkreis Miesbach und lebt seit 1997 mit ihrer Familie im Landshuter Westen. Beruflich ist sie als Beraterin imITDienstleistungszentrum des Freistaats Bayern tätig.
Durch die Kinder fand sie sehr schnell Anschluss in der neuen Heimat und engagierte sich viele Jahre als Leiterin einer Eltern-Kind-Gruppe in der Pfarrei St. Nikola, der sie sich sehr verbunden fühlt. Im Kindergarten St. Pius war sie Vorsitzende des Elternbeirates und in der Grundschule Carl-Orff Vorsitzende des Fördervereins.
 
Ihr politisches Engagement begann mit dem Bürgerbegehren gegen die Westtangente – hier sah sie dringenden Bedarf, den Bau dieser Straße durch das Naherholungsgebiet der Landshuterinnen und
Landshuter zu verhindern. In der Folge gründete sie zusammen mit weiteren Unterstützer*innen das
Netzwerk „Landshut natürlich mobil“, das sich für Naturschutz, eine nachhaltige Stadtentwicklung

und umweltfreundliche Mobilität einsetzt.

Denn Klimaschutz beginnt vor Ort.

Neben Umweltschutz liegt Iris Haas besonders auch Integration, Frauenrechte und die Repräsentation der Jugend am Herzen. Dass sie nun ihr Engagement mit einer starken grünen Fraktion in politisches Handeln
umsetzen kann, freut sie ganz besonders.

 

Funktionen im Zusammenhang mit der Stadtratsarbeit:

  • stellv. Fraktionsvorsitzende
  • Mitglied im Ältestenrat
  • Mitglied im Finanz- und Wirtschaftsausschuss
  • Mitglied im Hauptausschuss
  • Mitglied im Haushaltsausschuss