Kleingärten statt Parken

Die Entscheidung, die Kleingärten an der Oberndorferstraße im Flächennutzungsplan als Fläche für den ruhenden Verkehr auszuweisen stößt bei den Grünen auf keinerlei Verständnis.

Angeblich soll die geplante Änderung des Flächennutzungsplans nur dazu dienen, das Grundstück für mögliche Erwerber uninteressant zu machen. Die Stadt als Käufer würde die Kleingärten angeblich erst mal erhalten und sehr langfristig über weitere Optionen nachdenken.  Die Grünen indes hielten zu diesem Zweck eine Ausweisung im Flächennutzungsplan als Kleingartenanlage für die richtige Lösung.

Verwandte Artikel