Stadtbücherei im Salzstadel: Erweiterungsbedarf ist unbestreitbar

Mit der seit geraumer Zeit anstehenden Frage, ob und wie die Stadtbücherei im Salzstadel erweitert werden kann, erklärt Hermann Metzger, kulturpolitische Sprecher der Grünen Stadtratsfraktion:

„Die Stadtbücherei ist die kulturelle Einrichtung der Stadt mit der größten Breitenwirkung. Dies gilt insbesondere auch für den Bildungsbereich, weil die Bücherei durch gezielte und intensive Aktionen die Lesekompetenz junger Menschen fördert.“  Sie leidet jedoch seit langem unter Raumnot und liegt mit ihrer verfügbaren Fläche weit unter dem, was für Büchereien in anderen Städten längst Standard ist.

Der Eigentümer des unmittelbar an den Salzstadel angrenzenden, derzeit nicht bebauten Grundstückes hat der Stadt jetzt ein variables Angebot zur Anmietung oder zum Kauf von Erweiterungsflächen in dem Gebäude gemacht, dessen Errichtung dort geplant ist. Der Kultursenat, der mit dem Problem mehrfach befasst war, hat sich in seiner Mehrheit bisher noch nicht einmal zu einer eindeutigen Bejahung des Erweiterungsbedarfs durchringen können. Für die Grüne Fraktion ist dieser Bedarf unbestreitbar und selbstverständlich. Sie erwartet von der Verwaltung, dass sie die Verhandlungen mit dem Nachbarn intensiv und zielorientiert führt und alle der Stadt verfügbaren Möglichkeiten ausschöpft, um zum bestmöglichen Ergebnis für die Bücherei zu kommen. Dem Kauf gibt die Grüne Fraktion dabei eindeutig den Vorzug vor der Miete.

Verwandte Artikel