Stefan Gruber als OB-Kandidat für 2016 nominiert

Gruber_Bild_Wahl„Ich will grüner Oberbürgermeister aus der Mitte der Landshuter Stadtgesellschaft werden. Vorausschauend, entschlossen und fair und über die Parteigrenzen hinweg möchte ich die Geschicke in unserer Stadt, meiner Heimatstadt, lenken.“

Stefan Gruber wurde mit einem hervorragenden Ergebnis als OB Kandidat der Grünen für die Wahl im kommenden Jahr offiziell nominiert. Von den 36 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern haben – bei einer Nein-Stimme und einer Enthaltung – 34 Mitglieder für Gruber gestimmt. „Ich freue mich riesig über das große Vertrauen! Jetzt kann‘s losgehen!“ strahlte der frisch gewählte Kandidat.

Stefan Gruber konnte in seiner starken Rede die anwesenden Besucher im überfüllten Augustiner von seiner Idee für Landshut überzeugen. „Ich will in einer Stadt Oberbürgermeister sein, in der rhetorische Brandstifter keine Chance haben“ sagte Gruber in Anspielung auf den Fraktionsvorsitzenden der CSU im Landshuter Stadtrat, „ich will mit meiner Politik Verantwortung übernehmen und Bündnisse für Menschlichkeit schmieden.“

Die Bedeutung des Ehrenamts, eine verantwortungsvolle Haushaltspolitik, bei der nicht einzelne Gruppen gegeneinander ausgespielt werden dürften und die Stadtentwicklung sind ihm wichtig. Hier spricht er von seiner Vision einer Sozialraumentwicklung und fordert die Gründung einer städtischen Wohnbaugesellschaft, die er für unverzichtbar hält. Er versichert, dafür einzustehen, dass Wohnraum auch für Menschen mit kleinen Einkommen zur Verfügung stehen werde.

Die Grünen freuen sich nun gemeinsam auf einen fulminanten Wahlkampf! „Wir wollen einen grünen OB für Landshut, den ersten grünen Oberbürgermeister in Bayern“ rief Sigi Hagl, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landshuter Stadtrat und Landesvorsitzende der Partei, „und mit Stefan Gruber ist der richtige Mann am Start. „Wir können Wahlkampf und wir spielen auf Sieg!“

Verwandte Artikel